Freitag, 15. Juli 2011

"Hexengold" von Heidi Rehn


Eine neue Rezension zu einem überraschend guten historischen Frauenroman - wie heißt es doch so weise? "Don't shut your book by it's cover" ... In diesem Fall bin ich sehr froh, dass ich es nicht getan habe. Mein Fazit:

„Hexengold“ ist ein erfreulich ungewöhnlicher Roman, der anfangs allerdings seine Zeit braucht, bis er vor allem sprachliche Schwächen überwinden kann. Danach überzeugt er aber, von wenigen Ausnahmen abgesehen, bis zur letzten Seite mit vielschichtigen, interessanten, lebendigen Personen, deren Schicksal den Leser tatsächlich berührt – und das nicht nur oberflächlich. Man freut sich auf das nächste Buch der Autorin und wünscht nur ihrem Lektorat eine etwas festere Hand, was das Handwerkliche anbelangt."

Die ganze Rezension gibt es wie immer bei Literatopia:

Zur Rezension

Viel Spaß beim Lesen - als dann,
Lilach