Dienstag, 21. Juni 2011

"Die Tochter der Seidenweberin", Ursula Niehaus

Nach kleiner Pause heute wieder eine neue Rezension von mir für Literatopia - ab jetzt sogar mit Buchcover, sieht doch wesentlich hübscher aus.

Fazit zum Buch:

„Die Tochter der Seidenweberin“ ist ein klassischer historischer Frauenroman, handwerklich solide gearbeitet, gut und leicht zu lesen, der allerdings an einigen typischen Schwächen des Genres und des Charakters als Nachfolgeband krankt.

Wie man erkennt, wurde ich nicht recht warm mit diesem Buch, was mir sehr leid getan hat - weiß ich doch inzwischen aus eigener Erfahrung, wie sehnlich man sich gute Besprechungen wünscht. Aber: Was wahr ist, muss wahr bleiben. Und so ergab sich am Ende nur eine mittelprächtige Bewertung. Weil Frau Niehaus' Vorgängerband vom Verlag als "Bestseller" apostrophiert wurde, hoffe ich allerdings, sie nimmt's nicht allzu tragisch ;-)

Wer gern mehr wissen will, findet's hier:

Rezension bei Literatopia

Als dann -
Lilach